Anzeige

Milan stagniert im Kampf um CL-Platz

2. April 2019, 22:04 Uhr
Die AC Milan findet in der italienischen Meisterschaft nach zwei Niederlagen noch nicht zum Erfolg zurück. Im Heimspiel gegen Udinese reicht es den Milanisti nur zu einem 1:1.
Krzysztof Piatek erzielze MIlans Tor und musste sich über vergebene Chancen ärgern
© KEYSTONE/EPA ANSA/DANIEL DAL ZENNARO

Milans Trainer Gennaro Gattuso musste in der ersten Halbzeit zwei verletzte Spieler ersetzen - so bereits nach zwölf Minuten den jungen italienischen Nationalgoalie Gianluigi Donnarumma durch den spanischen Routinier Pepe Reina. Mit den frühen Auswechselungen sanken für den als Ersatzspieler nominierten Ricardo Rodriguez die Chancen auf einen Einsatz. Tatsächlich blieb Rodriguez die ganze Partie auf der Bank, während bei Udinese Valon Behrami knapp 20 Minuten vor Schluss ausgewechselt wurde.

Stürmer Krzysztof Piatek brachte das in einen harten Kampf um einen Platz in der Champions League involvierte Milan unmittelbar vor der Pause mit einem Kopfball im Nachsetzen voran. Es war das 20. Meisterschaftstor des Polen in dieser Saison. Den Ausgleich erzielte Kevin Lasagna Mitte der zweiten Halbzeit nach einem Konter.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 2. April 2019 21:15
aktualisiert: 2. April 2019 22:04