Anzeige
Nations League

Nach 37 Spielen: Europameister Italien verliert gegen Spanien

7. Oktober 2021, 05:47 Uhr
In der Neuauflage des EM-Halbfinals gelingt Spanien die Revanche gegen Italien. Die Spanier stehen nach einem 2:1-Sieg in Mailand im Final der Nations League.
Italiens Federico Chiesa liegt enttäuscht im Rasen, während sich die Spanier dahinter über ihren Finaleinzug freuen
© KEYSTONE/EPA/MATTEO BAZZI

Genau drei Monate ist es her, dieser 4:2-Erfolg der Italiener im Penaltyschiessen im Londoner Wembley, womit die Squadra Azzurra den zweitletzten Schritt zum zweiten EM-Titel ihrer Geschichte nahm. Beim Wiedersehen im Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand war die sportliche Relevanz im Halbfinal des Final-Four-Turniers der Nations League nicht annähernd so hoch, und doch ging es in diesem Duell neben einem Platz im Final auch um Prestige. Entsprechend konzentriert gingen beide Teams zu Beginn ans Werk. Nach einem Flügellauf von Mikel Oyarzabal und dessen Flanke aus vollem Lauf auf Ferran Torres war die Defensive des Europameisters ein erstes Mal überwunden (17.).

Und auf sein fünftes Tor in der diesjährigen Nations League liess der Stürmer von Manchester City in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit sein sechstes folgen. Wiederum kam der letzte Pass von Oyarzabal. Zu diesem Zeitpunkt waren die Italiener bereits personell dezimiert. Leonardo Bonucci hatte innert zwölf Minuten zweimal die Gelbe Karte gesehen und wurde in der 42. Minute des Feldes verwiesen.

Pinos Fehler sorgt für Zittern

Mit einem Mann weniger hatten die Italiener Mühe, offensiv Akzente zu setzen, und die Spanier konnten ihre Stärken im Passspiel und der Spielkontrolle noch besser ausspielen. Nach einem missglückten Kopfball von Yeremi Pino und einer missratenen Rettungsaktion von Pau Torres kamen die Italiener aber noch einmal heran. Federico Chiesa und Lorenzo Pellegrini profitierten, schlossen den Konter kaltblütig ab und sorgten damit zehn Minuten vor dem Ende für Spannung. Allerdings liessen sich die Spanier keinen zweiten folgenschweren Fehler zu Schulden kommen.

Mit der Niederlage der Italiener geht ihre historische Serie der Ungeschlagenheit zu Ende. Am 10. September 2018 hatten die Azzurri in der Nations League 0:1 gegen Portugal verloren, danach folgten 37 Spiele ohne Niederlage, was Weltrekord bedeutet. Nun beginnt der Zähler wieder bei Null.

Am Sonntag trifft Spanien auf den Sieger des zweiten Halbfinals vom Donnerstag zwischen Belgien und Frankreich, während Italien sich gegen den Verlierer dieser Partie noch den dritten Rang sichern könnte.

Telegramm

Italien - Spanien 1:2 (0:2)

Stadio Giuseppe Meazza, Mailand. - SR Sergej Karasew (RUS). - Tore: 17. Ferran Torres (Oyarzabal) 0:1. 45. Ferran Torres (Oyarzabal) 0:2. 83. Pellegrini (Chiesa) 1:2.

Bemerkungen: 42. Gelb-Rote Karte gegen Bonucci (Italien/Foul). Verwarnungen: 30. Bonucci (Unsportlichkeit), 45. Azpilicueta (Foul), 65. Sarabia (Foul), 71. Pino (Foul), 82. Locatelli (Foul), 89. Oyarzabal (Foul).

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Oktober 2021 23:20
aktualisiert: 7. Oktober 2021 05:47