Nächster Sieg für Arsenal

23. Oktober 2018, 05:44 Uhr
Pierre-Emerick Aubameyang erzielte als Joker zwei Tore für Arsenal
Pierre-Emerick Aubameyang erzielte als Joker zwei Tore für Arsenal
© KEYSTONE/AP/KIRSTY WIGGLESWORTH
Arsenal setzt seine Siegesserie in der Premier League unbeirrt fort. Zum Abschluss der 9. Runde feiern die Londoner beim 3:1 über Leicester City den siebten Ligasieg in Serie.

Joker Pierre-Emerick Aubameyang sorgte mit einer Doublette (63./66.) innerhalb von drei Minuten für die Fortsetzung der starken Serie der Londoner. Dabei war der Start von Arsenal bei Stephan Lichtsteiners Startelf-Debüt in der Premier League alles andere als verheissungsvoll. Während der ersten halben Stunde stimmte beim Heimteam wenig zusammen, erst mit Hector Bellerins Eigentor (31.) zum verdienten 0:1 für Leicester erwachte das Heimteam.

Der nach seiner Rückenverletzung wiedergenesene Mesut Özil, der kurz vor der Pause ausgleichen konnte, und Aubameyang, der nach einer Stunde für Lichtsteiner in die Partie kam, waren die herausragenden Akteure für das Heimteam.

Arsenal - Leicester City 3:1 (1:1). - 59'886 Zuschauer. - Tore: 31. Bellerin (Eigentor) 0:1. 45. Özil 1:1. 63. Aubameyang 2:1. 66. Aubameyang 3:1. - Bemerkungen: Arsenal mit Lichtsteiner (bis 61.) und Xhaka.

1. Manchester City 9/23 (26:3). 2. Liverpool 9/23 (16:3). 3. Chelsea 9/21 (20:7). 4. Arsenal 9/21 (22:11). 5. Tottenham Hotspur 9/21 (16:7). 6. Bournemouth 9/17 (16:12). 7. Watford 9/16 (13:12). 8. Everton 9/15 (15:12). 9. Wolverhampton 9/15 (9:8). 10. Manchester United 9/14 (15:16). 11. Leicester City 9/12 (15:15). 12. Brighton & Hove Albion 9/11 (10:13). 13. Burnley 9/8 (10:17). 14. West Ham United 9/7 (8:14). 15. Crystal Palace 9/7 (5:11). 16. Southampton 9/6 (6:14). 17. Cardiff City 9/5 (8:19). 18. Fulham 9/5 (11:25). 19. Huddersfield Town 9/3 (4:18). 20. Newcastle United 9/2 (6:14).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 22. Oktober 2018 22:52
aktualisiert: 23. Oktober 2018 05:44