Fussball

SFV-Sportdirektor Laurent Prince hört Ende Saison auf

21. Januar 2020, 15:16 Uhr
Laurent Prince verlässt den SFV im Sommer nach rund sieben Jahren
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Laurent Prince verlässt den SFV Ende Juli 2020. Der 49-Jährige war seit fünf Jahren Technischer Direktor des Fussball-Verbandes.

Wie der SFV mitteilt, habe sich Laurent Prince entschieden, eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. «Nach einer tollen Zeit ist der Moment gekommen, Adieu zu sagen», so Prince. Er wird Mitteilung zitiert, dass die Nationalteams «ihre Ziele im Jahr 2019 erreicht» hätten, «und damit ambitioniert das Jahr 2020 angehen können». Die Nachfolge von Prince hat der SFV noch nicht geregelt.

Prince ist seit 2013 für den SFV tätig. Das Amt des Technischen Direktors hat er vor fünf Jahren von Peter Knäbel übernommen, der den SFV im Herbst 2014 in Richtung Hamburger SV verlassen hatte. Während die A-Nationalmannschaft von Vladimir Petkovic ihr hohes Niveau beibehielt, und das Frauen-Nationalteam unter dem technischen Direktor Prince ihre ersten beiden Endrunden absolvierte (WM 2015, EM 2017), fielen die Leistungen der Nachwuchs-Auswahlen unter Prince schwächer aus als unter seinen Vorgängern.

Von den Resultaten her hat der SFV im Junioren-Bereich in den letzten Jahren auf tieferem Niveau als zuvor stagniert. Die U21 war 2011 letztmals an der EM-Endrunde, die U19-Nationalmannschaft qualifizierte sich seit elf Jahren nicht mehr für ein Turnier, und die U17-Auswahl erreichte seit 2015 nur eine von vier möglichen EM-Endrunden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Januar 2020 14:40
aktualisiert: 21. Januar 2020 15:16