Anzeige
Polen

Sousa vor dem Absprung als Polens Nationaltrainer

27. Dezember 2021, 07:16 Uhr
Der Portugiese Paulo Sousa will erneut weiterziehen und seine Funktion als polnischer Nationaltrainer aufgeben.
Paulo Sousa will nach nur einem Jahr den polnischen Verband bereits wieder verlassen
© KEYSTONE/EPA PAP/PIOTR NOWAK

Polens Verbandspräsident Cezary Kulesza bestätigte am Sonntag entsprechende Medienberichte, will den ehemaligen Trainer des FC Basel aber nicht ziehen lassen. Laut dem TV-Nachrichtensender TVN24 hat Sousa ein Angebot des brasilianischen Klubs Flamengo Rio de Janeiro.

Sousa ist erst seit Januar 2021 polnischer Nationaltrainer. An der EM im Juni schieden die Osteuropäer nach zwei Niederlagen und einem Unentschieden nach der Vorrunde aus. In der Qualifikation für die WM in Katar zog Polen als Zweiter in die Playoffs ein und trifft dort im Halbfinal auf Russland.

Sousa gilt als Wandervogel. Nach seinem Engagement beim FC Basel in der Saison 2014/2015 trainierte der frühere Weltklasse-Mittelfeldspieler Fiorentina, Tianjin und Girondins Bordeaux, ehe er das polnische Nationalteam übernahm.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Dezember 2021 07:16
aktualisiert: 27. Dezember 2021 07:16