Anzeige
Bundesliga

Starker Sommer verhilft Gladbach zum Sieg

8. Januar 2022, 06:06 Uhr
Borussia Mönchengladbach gewinnt zum Auftakt der Rückrunde in der Bundesliga gegen ein ersatzgeschwächtes Bayern München 2:1.
Yann Sommer parierte mehrmals stark gegen Bayern München
© KEYSTONE/EPA/PHILIPP GUELLAND

Für die Bayern begann die Partie nach Wunsch. Thomas Müller lancierte nach 18 Minuten Robert Lewandowski. Der Pole liess den Schweizer Nationalverteidiger Nico Elvedi mit einer Körpertäuschung stehen und überwand Goalie Yann Sommer mit einem wuchtigen Schuss in die obere Torecke. Es war bereits das 20. Saisontor des letztjährigen Topskorers und ein Treffer, mit dem er seinem Team einen weiteren Rekord bescherte: Im 65. Bundesligaspiel in Folge gelang den Münchnern mindestens ein Tor, womit sie ihre eigene Bestmarke aus den Jahren 2012 bis 2014 einstellen konnten.

Entmutigen liessen sich die Gladbacher ob des Rückschlags allerdings nicht. Sie spielten mutig nach vorne und setzten die Bayern in der leeren Allianz Arena unter Druck. Und Florian Neuhaus profitierte in der 27. Minute von einem Querschläger von Bayern-Verteidiger Joshua Kimmich, der nach seiner Coronainfektion erstmals seit zwei Monaten wieder auf dem Platz stand. Gestört von Breel Embolo verpasste es der deutsche Nationalspieler eine Hereingabe aus dem Strafraum zu befördern, und Neuhaus liess Bayerns Ersatztorhüter Sven Ulreich mit einer Direktabnahme keine Abwehrchance. Nur vier Minuten später hatte die Mannschaft von Adi Hütter, der vor der Winterpause nach enttäuschenden Resultaten und dem Abrutschen auf Tabellenplatz 15 unter Druck geraten war, die Partie gedreht. Stefan Lainer köpfelte einen Eckball von Luca Netz in die Maschen.

In der Folge boten sich den Bayern noch einige Chancen zum Ausgleich, zweimal verhinderte ihn die Torumrandung, oder dann war Sommer mit starken Reflexen zur Stelle. Mit fortwährender Spieldauer machte sich aber auch beim Serienmeister bemerkbar, dass die Mannschaft nicht in Bestbesetzung antreten konnte. Zahlreiche Spieler fehlten verletzt oder aufgrund einer Coronainfektion, sodass phasenweise auch über eine Verschiebung der Partie diskutiert worden war. Kein einziger Spieler, den Bayern-Coach Julian Nagelsmann auf der Bank zur Verfügung hatte, hatte zuvor bereits in der Bundesliga gespielt.

Kurztelegramm und Rangliste

Bayern München - Borussia Mönchengladbach 1:2 (1:2). - keine Zuschauer. - Tore: 18. Lewandowski 1:0. 27. Neuhaus 1:1. 31. Lainer 1:2. - Bemerkungen: Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi und Embolo, ohne Zakaria (krank).

Rangliste: 1. Bayern München 18/43 (57:18). 2. Borussia Dortmund 17/34 (41:26). 3. SC Freiburg 17/29 (28:16). 4. Bayer Leverkusen 17/28 (40:28). 5. Hoffenheim 17/28 (35:26). 6. Eintracht Frankfurt 17/27 (27:24). 7. Union Berlin 17/27 (23:21). 8. 1. FC Köln 17/25 (27:27). 9. Mainz 05 17/24 (25:17). 10. RB Leipzig 17/22 (30:22). 11. Borussia Mönchengladbach 18/22 (24:33). 12. Hertha Berlin 17/21 (20:35). 13. Bochum 17/20 (16:26). 14. Wolfsburg 17/20 (17:29). 15. Augsburg 17/18 (17:26). 16. VfB Stuttgart 17/17 (22:31). 17. Arminia Bielefeld 17/16 (14:22). 18. Greuther Fürth 17/5 (13:49).

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Januar 2022 06:06
aktualisiert: 8. Januar 2022 06:06