Anzeige

Vaduz-Spieler laden die Fans ein

Christoph Thurnherr, 3. Mai 2019, 19:29 Uhr
Die Fans des FC Vaduz sollen auch in Chiasso für Stimmung sorgen. Und das für ienmal auf Mannschaftskosten.
© KEYSTONE/Nick Soland (Archiv)
Nach den Pleiten zuletzt will der FC Vaduz am Samstag auswärts bei Chiasso ein Zeichen setzen und wichtige Punkte im Abstiegskampf mitnehmen. Dafür baut die Mannschaft vor allem auf den zwölften Mann: Die Spieler bezahlen die Anreise und das Ticket für die Fans aus der Mannschaftskasse.

Sieben Spiele, sieben Siege, ein Torverhältnis vom 21:6. Die Gesamtstatistik gegen den FC Chiasso spricht klar für den Verein aus dem Fürstentum. Trotzdem liegt der FC Vaduz in der aktuellen Saison nur fünf Punkte vor dem Tabellenletzten aus dem Tessin. Die letzten beiden Spiele gegen Schaffhausen und Rapperswil-Jona waren schlecht und gingen verloren.

Die Schuld der Fans war das nicht, sagt Mediensprecher Pascal Foser: «Die Unterstützung war toll, obwohl wir auf dem Platz nicht überzeugen konnten.» Deswegen haben sich die Spieler um Kapitän Philipp Muntwiler etwas Spezielles überlegt. Sie bezahlen jedem Fan das Ticket für das Spiel in Chiasso und die Anreise mit dem Car aus der Mannschaftskasse.

Auf nach Chiasso: Mannschaft spendiert Fanbus und Eintritt

? Auf nach Chiasso: ? Die Mannschaft um Captain Philipp Muntwiler & Co. spendiert die Auswärtsfahrt ins Tessin sowie das Eintrittsticket in den Gästesektor.? Unterstützen wir unsere Jungs bei diesem wichtigen Auswärtsspiel!⏰ Abfahrt beim Rheinpark Stadion ist am Samstag um 15.00 Uhr.? Verbindliche Anmeldungen bis Freitagmittag an info@fcvaduz.li? Aber zuerst holen wir uns den 47. Cupsieg!#hoppvadoz #supportFCV ?⚪️

Gepostet von FC Vaduz am Dienstag, 30. April 2019

«Wir brauchen unsere Fans »

Kapitän Philipp Muntwiler outet sich als Fan der eigenen Fans. «Das ist einfach angebracht. Wir haben in letzter Zeit nicht die Leistung gebracht, die wir selbst von uns erwarten. Trotzdem hat im Stadion keiner gepfiffen, im Gegenteil: Wir konnten sogar mit Applaus vom Platz gehen, obwohl wir verloren haben.» Es sei der Mannschaft wichtig, etwas zurückgeben zu können. Deswegen habe man sich zusammengesetzt und sich für dieses Dankeschön entschieden.

Ganz uneigennützig ist die Aktion nicht. «Wir brauchen die Unterstützung unserer Fans bei diesem wichtigen Spiel», sagt Pascal Foser. Der FC Vaduz rechnet mit zahlreichem Erscheinen. Zwischen 50 und 70 Personen, schätzt Foser. Für ein Auswärtsspiel mit vergleichbarem Reiseweg ist das viel. Üblicherweise kommt nur der harte Kern, zwischen 15 und 20 Personen.

Wichtige Punkte im Abstiegskampf

In der Challenge League ist fünf Runden vor Schluss die Hälfte der Vereine vom Abstieg bedroht. Auch der FC Wil ist auf dem fünften Platz und mit 38 Punkten rein rechnerisch noch nicht durch. Kriens, Vaduz und Schaffhausen stehen alle bei 35, Rapperswil-Jona bei 32, Chiasso ist mit 30 Punkten auf dem letzten Platz.

 

Offizielle Tabelle der Swiss Football League (Screenshot: sfl.ch)

 

Mit einem Sieg gegen Chiasso könnte sich der FC Vaduz acht Punkte vom bedrohlichen Strich distanzieren. Danach wären noch 12 Punkte möglich. «Rechnerisch sind wir damit noch nicht ganz in Sicherheit, aber wir würden einen riesigen Schritt machen. Für uns ist es ein Finalspiel», sagt Foser. Und für ein Final braucht man Stimmung. Hier scheinen sich der Fussball- und der Wettergott für einmal einig zu sein. Am Samstag soll es in Chiasso rund 20 Grad warm werden. Bewölkt. Richtig schönes Fussballwetter eben. (thc)

 

Christoph Thurnherr
veröffentlicht: 3. Mai 2019 17:31
aktualisiert: 3. Mai 2019 19:29