Sion - Vaduz 2:1

Vaduz trifft nach 464 Minuten wieder - und verliert

20. Dezember 2020, 18:15 Uhr
Hier konnte der Vaduzer Goalie Benjamin Büchel den Abschluss des Sittener Stürmers Yamato Wakatsuki knapp um den Pfosten lenken.
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Ein Match, der lange auf ein sicheres 0:0 hinausläuft, bringt in den letzten 20 Minuten drei gerecht verteilte Tore. Sion besiegt Vaduz 2:1, weil es das weniger schwache Team ist.

Die Vaduzer erzielten nach 76 Minuten durch Gabriel Lüchinger das wunderbar herausgespielte 1:1. Das Tor, so schön es war, kam aus heiterem Himmel, aber immerhin konnte die Mannschaft von Trainer Mario Frick damit eine torlose Zeit beenden, die 464 Minuten lang gedauert hatte. Mehr lag für die Liechtensteiner nicht drin. Denn sie spielten gegen den Zweitletzten der Super League kaum besser, als sie es bei ihren letzten vier Niederlagen getan hatten.

Die Sittener konnten trotz des Sieges nicht an ihre überzeugende Leistung beim jüngsten 1:1 in Genf gegen Servette anknüpfen. Für die drei Punkte, dank denen sie den Rückstand auf das achtplatzierte Luzern auf zwei Punkte verkleinerten, reichte es dennoch.

Trotz der Überlegenheit hatten die Walliser grosse Mühe, sich gute Chancen zu erarbeiten. Vielleicht bezeichnenderweise trafen zwei Spieler, die vorher im Tenü des FC Sion noch nie getroffen hatten: Christian Zock und Ayoub Abdellaoui. Der algerische Verteidiger erzielte in der 90. Minute mit einem haltbar scheinenden Weitschuss das 2:1.

Telegramm

Sion - Vaduz 2:1 (0:0)

SR Dudic. - Tore: 72. Zock (Wakatsuki) 1:0. 76. Lüchinger (Obexer) 1:1. 90. Abdellaoui (Theler) 2:1.

Sion: Fayulu; Bamert, Ruiz (46. Zock), Abdellaoui; Serey Die, Theler, Araz, Grgic (78. Khasa), Iapichino; Wakatsuki (78. Doldur), Uldrikis.

Vaduz: Büchel; Schmied, Schmid, Simani; Dorn, Cicek, Wieser, Prokopic (75. Gajic), Hug (72. Obexer); Lüchinger; Santin (64. Djokic).

Bemerkungen: Sion ohne Ndoye (gesperrt), Clemenza, Hoarau, Luan, Andersson und Kabashi (alle verletzt). Vaduz ohne Sutter und Coulibaly (beide verletzt). Verwarnungen: 5. Prokopic (Foul), 17. Ruiz (Foul), 29. Wieser (Foul), 51. Lüchinger (Foul). 58. Grgic (Foul), 84. Zock (Foul).

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. Dezember 2020 18:15
aktualisiert: 20. Dezember 2020 18:15