Super League

Witzig-Penalty bringt FCSG-Sieg in letzter Sekunde

24.02.2024, 20:41 Uhr
· Online seit 24.02.2024, 17:44 Uhr
Lange sah es nach der Verlängerung der FCSG-Krise im Kybunpark aus. Doch in letzter Sekunde erlöst Eigengewächs Christian Witzig die Espen – durch einen Penalty in der 95. Minute kommen die Grün-Weissen zum Siegtreffer in buchstäblich letzter Sekunde.
Anzeige

«Ich habe es noch nicht realisiert, es war sehr hitzig, besonders der Schluss», so Matchwinner Witzig nach der Partie gegenüber «blue Sport». Und weiter: «Zum Glück ging mein Penalty rein. Der Sieg tut gut, obwohl wir nicht gut gespielt haben. Drei Punkte sind drei Punkte.»

Von der Unbeschwertheit und dem Elan, die den FCSG im letzten Jahr zu elf Heimsiegen in Folge getragen hatten, war gegen das Schlusslicht der Super League nicht viel zu sehen. Die fünf Spiele ohne Sieg wogen schwer. Erst mit der Einwechslung von Willem Geubbels nach einer guten Stunde kam Schwung ins St. Galler Offensivspiel.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Mehrmals verhinderte Ouchys Goalie Jérémy Vachoux in der letzten halben Stunde den St. Galler Führungstreffer. Dreimal war der Franzose zur Stelle, um gegen Chadrac Akolo und Geubbels zu parieren. Erst gegen den Penalty von Witzig war der Keeper machtlos. Den Elfmeter holte bezeichnenderweise Geubbels heraus.

Bis zur Schlussoffensive der St. Galler, die zum ersten Sieg seit über einem Monat kamen, hatte SLO die beste Torchance der Partie gehabt. Edmond Akichi traf nach einem Eckball nur die Latte.

(sda/red.)

veröffentlicht: 24. Februar 2024 17:44
aktualisiert: 24. Februar 2024 20:41
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige