Anzeige

Gelingt Ammann ein Lucky Punch?

Laurien Gschwend, 10. Februar 2018, 13:43 Uhr
Simon Ammann stösst heute Samstag bei seinen sechsten Olympischen Spielen als Aussenseiter vom Balken der Normalschanze ab. Nur ein Lucky Punch kann ihm die Medaille bringen. Wie er in Pyeongchang abschneidet, erfährst du ab 13.35 Uhr im Liveticker.

Eigentlich würde wieder ein olympisches Ammann-Jahr anstehen. Alle acht Jahre schlug der Toggenburger zu: Nach seinem Debüt 1998 in Nagano folgte der Coup 2002 in Salt Lake City, nach einer verpfuschten Saison 2006 holte er 2010 in Vancouver zum erneuten Doppelschlag aus, und nach einem enttäuschenden Sotschi 2014 wäre nun wieder ein Exploit fällig. Allerdings deutet einiges darauf hin, dass der 36-Jährige diesen Zyklus nicht durchziehen kann. Seit seinem Sturz am 6. Januar 2015 in Bischofshofen kämpft der St.Galler um den Anschluss.

Der Favorit heisst Kamil Stoch – Weltcup-Leader, Triumphator der Vierschanzentournee, zweifacher Olympiasieger von Sotschi und ehemaliger Weltmeister. Der Mann aus Zakopane und aktuell Polens beliebtester Sportler ist bei Grossanlässen fast immer bereit. Aber auch er braucht im windigen Pyeongchang ein Quäntchen Glück.

(SDA)

Laurien Gschwend
veröffentlicht: 10. Februar 2018 13:01
aktualisiert: 10. Februar 2018 13:43