Hamilton in Texas auf der Pole-Position

Laurien Gschwend, 22. Oktober 2016, 21:52 Uhr
Lewis Hamilton eroberte in Austin den besten Startplatz
Lewis Hamilton eroberte in Austin den besten Startplatz
© KEYSTONE/AP/ERIC GAY
Lewis Hamilton bringt sich in Austin in die bestmögliche Ausgangslage für den Grand Prix der USA. Er erobert die Pole-Position vor Nico Rosberg.

In den Kampf um den besten Startplatz bei strahlend blauem Himmel über dem Circuit of the Americas konnten nur die beiden Autos von Mercedes ernsthaft eingreifen. Hamilton setzte sich mit 0,217 Sekunden Vorsprung gegenüber dem WM-Leader Rosberg durch. Der drittplatzierte Australier Daniel Ricciardo im Red Bull-Renault büsste bereits eine halbe Sekunde auf die Bestzeit des Briten ein, der auf der 5,513 km langen Strecke in Texas bereits dreimal triumphieren konnte.

Die Pole-Position erwies sich in Austin bei den bislang vier ausgetragenen Grands Prix meist jedoch nicht als Vorteil gegenüber Startplatz 2. Nur einmal gewann der Pole-Setter auch das Rennen - Sebastian Vettel 2013.

Einen kleinen Lichtblick gab es für das Team Sauber. Der Schwede Marcus Ericsson schaffte den Vorstoss in den zweiten Teil der Qualifikation und klassierte sich letztlich im 16. Rang. Es war dies erst das zweite Mal nach der Sommerpause, dass ein Fahrer von Sauber im Qualifying eine Runde weiter kam - in Singapur war es ebenfalls Ericsson als 16. gewesen.

Nicht nach Wunsch verlief die Zeitenjagd derweil für Felipe Nasr im anderen Auto mit der Typenbezeichnung C35. Der Brasilianer meldete zu Beginn des Qualifyings Bremsprobleme und kam nicht über den 21. und vorletzten Platz hinaus.

In Austin wird am Sonntag um 21.00 Uhr Schweizer Zeit zum viertletzten Rennen der Saison gestartet. In der WM-Wertung führt Rosberg mit 33 Punkten Vorsprung gegenüber Titelverteidiger Hamilton.

Laurien Gschwend
Quelle: SDA
veröffentlicht: 22. Oktober 2016 21:16
aktualisiert: 22. Oktober 2016 21:52