«Ich wasche meine Hand nie mehr»

Noémie Bont, 30. Juli 2019, 09:13 Uhr
Es ist ein Highlight vieler Ostschweizer Fussballfans - der alljährliche Besuch von Borussia Dortmund in Bad Ragaz. Zum neunten Mal trainiert der deutsche Vizemeister im FM1-Land vor hunderten begeisterten Fans.

Reus, Götze, Akanji, Sancho, Bürki. Mit diesen Spieler-Namen auf den Rücken stürmten am Montag hunderte Fussballfans Richtung Sportplatz Ri-Au in Bad Ragaz. Sie füllten die Tribünen und behielten die Hoffnung ihren Lieblings-BVB-Spieler zu sehen, zu berühren oder bestenfalls sogar ein Trikot abzusahnen.

Plakat, Autogramm, Foto und Handshake

So wie die beiden Buben aus dem Kanton Zürich, die während dem Training mit Plakaten auf sich aufmerksam machten. «Wir waren letzten Samstag schon in Altach und haben Borussia Dortmund im Spiel gegen Udinese Calcio angefeuert. Dort haben wir diese Plakate entdeckt und mitgenommen. Um heute beim öffentlichen Training ein Trikot unserer Lieblingsspieler zu erhalten. Leider hat es nicht geklappt. Roman Bürki war nicht im Training und Marco Reus hat uns nicht gesehen», sagen Deniz und Diego etwas enttäuscht. Sie haben die Ferien extra so geplant.

Die Schilder nützten nichts. Die beiden jungen Fans aus Zürich haben kein Trikot erhalten. (Bild: FM1Today/Noémie Bont)
Die Schilder nützten nichts. Die beiden jungen Fans aus Zürich haben kein Trikot erhalten. (Bild: FM1Today/Noémie Bont)
© FM1Today/Noémie Bont

Etwas mehr Glück hatte Matteo aus Sulgen, der Ende des Trainings einen Handshake abfangen durfte. «Der BVB-Trainer und Schweizer Lucien Favre hat mich abgeklatscht. Ich wasche meine Hand nie mehr.»

Matteo aus Sulgen, ein riesiger Akanji-Fan, hat sein Idol heute zum ersten Mal gesehen. (Bild: FM1Today/Noémie Bont)
Matteo aus Sulgen, ein riesiger Akanji-Fan, hat sein Idol heute zum ersten Mal gesehen. (Bild: FM1Today/Noémie Bont)

Aus dem Schwärmen nicht mehr herausgekommen ist ein BVB-Fan aus der Bodenseeregion. Nadine ist aus Ravensburg für zwei Tage nach Bad Ragaz gefahren. Beim öffentlichen Training vom Sonntag kam es dann zur langersehnten Begegnung. «Ich bin ein ganz grosser Roman-Bürki-Fan. Ich finde ihn total gut und vor allem total heiss.» Stolz präsentiert sie uns ihr Selfie und lacht. «Jaa, ich bin etwas verliebt.» Neben einem BVB-Shirt besitzt sie auch alte Goalie-Handschuhe ihres Schwarms.

Nadine strahlt über beide Ohren nach der Begegnung mit Goalie Roman Bürki. (Bild: FM1Today/Noémie Bont)
Nadine strahlt über beide Ohren nach der Begegnung mit Goalie Roman Bürki. (Bild: FM1Today/Noémie Bont)

BVB im Kybunpark

Noch bis am 1. August trainieren die BVB-Spieler vor den Augen ihrer Fans in Bad Ragaz. Höhepunkt aus Sicht vieler Fans ist das Spiel am Dienstag gegen den FC St.Gallen, dann sind die Schwarz-Gelben im Kybunpark zu Gast. Vor noch mehr Zuschauern als beim Training. «Es sind bereits 9150 Tickets verkauft worden», sagt Mediensprecher Daniel Last am Montagnachmittag.

Mit dabei ist unter anderem die Familie Hörler aus St.Gallen, die beide Lager vertritt. «Mein Vater ist schon seit Jahren ein grosser BVB-Fan. Ich bin aber am Dienstag ganz klar für den FC St.Gallen», sagt Luca. Er steht links neben seinem Papa. «Ich habe für den BVB-Besuch hier in Bad Ragaz extra Ferien genommen. Dieser Verein ist so natürlich und bodenständig, das liebe ich an ihm.»

 

Sohn, Vater und Göttibueb der Familie Hörler sind morgen auch im Kybunpark nah beim BVB. (Bild: FM1Today/Noémie Bont)
Sohn, Vater und Göttibueb der Familie Hörler sind morgen auch im Kybunpark nah beim BVB. (Bild: FM1Today/Noémie Bont)

Gerne hätte die Unterkunft der BVB-Spieler, das Grand Resort Bad Ragaz, den BVB auf einem eigenen Fussballplatz willkommen geheissen. Doch der gefasste Plan konnte bisher nicht in die Realität umgesetzt werden: «Leider kann der resorteigene Fussballplatz im Moment nicht realisiert werden, weil Teilzonenplanänderungen im Kanton St.Gallen derzeit nicht möglich sind», sagt CEO Patrick Vogler mit Bedauern. Dennoch werde weiterhin mit allen beteiligten Parteien nach einer Lösung gesucht. Die Idee, Top-Clubs zukünftig auf einem eigenen Fussballfeld willkommen zu heissen, hat das Grand Resort Bad Ragaz noch nicht aufgegeben.

Gut möglich, dass der BVB so oder so auch im nächsten Jahr wieder kommen wird.

Werbung

Quelle: TVO

Die restlichen Daten der öffentlichen BVB-Trainings und Testspiele im FM1-Land:

30. Juli, 19.30 Uhr: Spiel BVB vs. FC St. Gallen (Kybunpark, St. Gallen)
31. Juli, 10.30 Uhr: öffentliches Training

1. August, 10.30 Uhr: öffentliches Training

Noémie Bont
veröffentlicht: 29. Juli 2019 17:42
aktualisiert: 30. Juli 2019 09:13