Anzeige
Michael Schumacher

«Im Moment kämpft man gegen die Unfallfolgen an»

11. August 2021, 11:22 Uhr
Die Familie des schwer verunfallten Rennfahrers Michael Schumacher hält seinen Zustand geheim. Der frühere Ferrari-Teamchef und heutige FIA-Boss Jean Todt ist ein Vertrauter der Familie Schumacher und weiss, wie es ihm geht.

«Ich habe viel Zeit mit Corinna verbracht, seit Michael am 29. Dezember 2013 seinen schweren Ski-Unfall hatte. Sie ist eine grossartige Frau und führt die Familie», sagt FIA-Boss Jean Todt (75) gegenüber bild.de. Der Unfall sei so plötzlich passiert und Corinna Schumacher (52) habe keine andere Wahl gehabt. «Aber sie macht das sehr gut. Ich vertraue ihr, sie vertraut mir.»

Über das Leben des Formel-1-Stars Michael Schumacher (52) soll im Verlaufe des Herbsts ein offizieller Dokumentationsfilm «Schumacher» auf Netflix ausgestrahlt werden. Weggefährten und Rivalen und natürlich auch die Familie sollen darin über Schumi sprechen. Doch der eigentliche Zustand des Superstars bleibt ein Geheimnis.

Todt kennt seinen Zustand offenbar: «Dank der Arbeit seiner Ärzte und dem Mitwirken von Corinna, die wollte, dass er überlebt, hat er überlebt – aber mit Folgen. Und im Moment kämpft man gegen die Folgen an. Wir hoffen, dass sich die Dinge langsam, aber sicher verbessern.»

Auch der Sohn Mick (22) ist in den Rennsport eingestiegen, er fährt derzeit seine erste Formel-1-Saison für das US-amerikanische Motorsportteam Haas.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 11. August 2021 12:05
aktualisiert: 11. August 2021 11:22