Joachim Löw übertrifft Helmut Schön und jagt Sepp Herberger

9. Oktober 2016, 10:16 Uhr
Joachim Löw betreut seit 2006 die deutsche Nationalmannschaft als Cheftrainer
© KEYSTONE/EPA NTB SCANPIX/HAKON MOSVOLD LARSEN
Der deutsche Bundestrainer Joachim Löw (56) übertrifft beim 3:0 am Samstag im WM-Qualifikationsspiel in Hamburg gegen Tschechien mit seinem 140. Länderspiel Helmut Schön (139).

Nur Sepp Herberger, der Weltmeistertrainer von 1954, hat das DFB-Team mit 167 Einsätzen noch häufiger betreut als Löw, der seine Trainer-Karriere einst Mitte der Neunzigerjahre in der Schweiz gestartet hatte.

Schon am Dienstag könnte Löw im WM-Qualifikationsspiel gegen Nordirland in Hannover Herbergers Bestmarke von 94 Siegen egalisieren. Der 56-jährige Schwabe arbeitet seit 2004 beim DFB und übernahm die Mannschaft nach der WM 2006 als Nachfolger von Jürgen Klinsmann. 2014 führte er Deutschland in Brasilien zum vierten WM-Titel der Geschichte.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 9. Oktober 2016 10:00
aktualisiert: 9. Oktober 2016 10:16