Anzeige
Fechten

Keine Team-Medaille für die Schweizer Degenfechter

30. Juli 2021, 06:16 Uhr
Die Schweizer Degenfechter müssen im Teamwettkampf früh die Segel streichen. Max Heinzer, Michele Niggeler und Benjamin Steffen unterliegen Südkorea im Viertelfinal mit 39:44.
Der Basler Degenfechter Benjamin Steffen (rechts) erlebt in Tokio kein Happy End.
© KEYSTONE/EPA/LAURENT GILLIERON

Damit schieden die Schweizer im Kampf um die Medaillen bei erster Gelegenheit aus. Nun fechten sie noch um die Ränge 5 bis 8. Nächster Gegner ist Weltmeister Frankreich.

Die Viertelfinal-Niederlage der Schweizer ist besonders bitter, wenn man bedankt, dass Teamleader Heinzer mit einer 34:30-Führung im Rücken an Schlussfechter Steffen übergab. Doch der Basler, der nach diesem Wettkampf seine Karriere beenden wird, war im letzten Gefecht gegen Park Sang-Young, den Einzel-Olympiasieger von 2016 in Rio, chancenlos. Ein starker Wettkampf gelang Niggeler, der für mehr als die Hälfte der Schweizer Treffer verantwortlich zeichnete.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. Juli 2021 06:15
aktualisiert: 30. Juli 2021 06:16