Laaksonen zum Auftakt gegen zweimaligen Gstaad-Sieger

22. Juli 2017, 17:48 Uhr
Vor einem Jahr erreichte Henri Laaksonen in Gstaad die Achtelfinals und unterlag dort dem Franzosen Paul-Henri Mathieu
Vor einem Jahr erreichte Henri Laaksonen in Gstaad die Achtelfinals und unterlag dort dem Franzosen Paul-Henri Mathieu
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Am Swiss Open Gstaad trifft der Schweizer Hoffnungsträger Henri Laaksonen (ATP 100) in der Startrunde auf den Brasilianer Thomaz Bellucci, die Nummer 69 der Weltrangliste.

Thomaz Bellucci gewann das Gstaader Turnier 2009 und 2012, ausserdem triumphierte er vor zwei Jahren in Genf. Henri Laaksonen und Bellucci standen sich bislang erst einmal gegenüber: Vor drei Jahren am Challenger-Turnier in Marburg (GER) setzte sich der 25-jährige Laaksonen mit 6:3, 3:6, 7:6 (7:4) durch.

Unterschiedliche Aufgaben warten auf die beiden weiteren Schweizer im Hauptfeld: Marco Chiudinelli (ATP 211) trifft auf den als Nummer 5 gesetzten Italiener Paolo Lorenzi (ATP 34). Der 20-jährige Genfer Antoine Bellier (ATP 714), der die letzte Wildcard erhielt, weil Henri Laaksonen nach Absagen im letzten Moment noch ins Hauptfeld gerutscht war, trifft auf einen Qualifikanten.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 22. Juli 2017 17:31
aktualisiert: 22. Juli 2017 17:48