Langenthal gelingt erster Sieg gegen Rapperswil

26. März 2017, 20:58 Uhr
Der SC Langenthal jubelt im dritten NLB-Playoff-Finalspiel über den ersten Sieg
Der SC Langenthal jubelt im dritten NLB-Playoff-Finalspiel über den ersten Sieg
© KEYSTONE/MARCEL BIERI
Der SC Langenthal kommt im Playoff-Final der NLB zum ersten Sieg. Der Qualifikationssieger bezwingt die Rapperswil-Jona Lakers im dritten Spiel 4:2 und verkürzt in der Best-of-7-Serie auf 1:2. Matchwinner für die Oberaargauer war Marc Kämpf mit zwei Toren und einem Assist.

Der Stürmer brachte das Heimteam in der mit 4500 Zuschauern ausverkauften Schorenhalle bereits früh auf die Siegesstrasse, als er in der 6. Minute zum 1:0 traf. Nur 34 Sekunden später erhöhte Langenthal durch Nico Dünner auf 2:0.

Trotz klarem Chancenplus gelang es den Langenthalern aber nicht, mit einem weiteren Treffer nachzulegen. Als Nicola Brandi die Gäste kurz nach Beginn des Mitteldrittels wieder auf 1:2 heranbrachte, drohte die Partie wieder zu kippen. Kämpf verhinderte jedoch das Langenthaler Déjà-vu der schmerzlichen Niederlage vor zwei Tagen, bei der das Team von Jason O'leary in Rapperswil einen Zwei-Tore-Vorsprung preisgab. Mit seinem dritten Playoff-Treffer erhöhte Kämpf nach 44 Minuten in Überzahl auf 3:1.

Noch konnte der Gastgeber aber nicht aufatmen. Erst verkürzte Antonio Rizzello im Powerplay auf 2:3, danach drückten die Rapperswiler nochmals zweimal in Überzahl auf den Ausgleich. Langenthals Keeper Marco Mathis liess sich aber nicht mehr bezwingen. Zudem bremsten die Lakers ihre Aufholjagd in den Schlussminuten mit unnötigen Strafen gleich selbst. Schliesslich traf Pierrick Pivron 72 Sekunden vor Schluss auf Zuspiel von Kämpf zum 4:2-Schlussstand ins leere Tor.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 26. März 2017 20:48
aktualisiert: 26. März 2017 20:58