Schwingen

Leo Betschart 65-jährig gestorben

18. April 2021, 13:33 Uhr
So kannte man Leo Betschart.
© Keystone/STR
Der frühere Muotathaler Spitzenschwinger Leo Betschart ist mit 65 Jahren in seiner Wahlheimat Halifax in Kanada gestorben, wie der «Schwinger-Blog» meldet.

Betschart wohnte in seiner bemerkenswerten Karriere im aargauischen Sins und schwang für den Schwingklub Cham-Ennetsee. Er war vierfacher Eidgenosse, siegte an 31 Kranzfesten und gewann insgesamt 91 Kränze. Der grösste Erfolg war der Triumph am Unspunnenfest in Interlaken 1981. Viele Jahre war er der böseste Schwinger im Innerschweizer Verband.

Nach der aktiven Karriere war Betschart Technischer Leiter in seinem Klub und ab 2008 Technischer Leiter der Innerschweiz.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. April 2021 13:33
aktualisiert: 18. April 2021 13:33