Martina Hingis gewinnt in New York Mixed-Konkurrenz

11. September 2015, 23:50 Uhr
Martina Hingis und Leander Paes gewannen nach Melbourne und Wimbledon auch in New York
Martina Hingis und Leander Paes gewannen nach Melbourne und Wimbledon auch in New York
© KEYSTONE/FR51951 AP/BILL KOSTROUN
Martina Hingis gewinnt am US Open in New York ihren 19. Grand-Slam-Titel. Im Mixed-Final siegt sie zusammen mit Leander Paes gegen das US-Duo Bethanie Mattek-Sands/Sam Querrey 6:4, 3:6, 10:7. Den ersten Matchball im Louis-Armstrong-Stadion verwertete Paes mit einem Volley.

Für Hingis und Paes war es bereits der dritte gemeinsame Major-Titel in diesem Jahr nach den Erfolgen am Australian Open und in Wimbledon, für den sie 150'000 Dollar Preisgeld kassierten. Dies war zuvor seit 1969 keinem Duo mehr gelungen.

"Wir haben uns von Beginn an sehr gut verstanden", begründete Hingis den Erfolg der beiden, die auch in New York sehr viel Sympathien der Fans genossen. Das wichtigste sei, dass sie Spass hätten und einfach Tennis spielen würden. Paes bezeichnete seine Partnerin als eine "Legende auf dem Platz und eine meiner besten Freundinnen neben dem Court". Ihren ersten Titel im Mixed hatte Hingis 2006 in Australien an der Seite von Mahesh Bhupathi gewonnen.

Hingis bietet sich in Flushing Meadows im Doppel eine weitere Chance auf einen Titel. Zusammen mit ihrer Partnerin Sania Mirza trifft die bald 35-jährige Ostschweizerin am Sonntag auf Casey Dellacqua (Au) und Jaroslawa Schwedowa (Kas).

Quelle: SI
veröffentlicht: 11. September 2015 23:30
aktualisiert: 11. September 2015 23:50