Michi Lang spielt trotz Bänderriss

Fabienne Engbers, 12. November 2016, 12:40 Uhr
Der Thurgauer Michael Lang stand letzten Samstag trotz Bänderriss gegen Lausanne auf dem Platz. Der Verteidiger spielte die vollen 90 Minuten. Morgen, in der WM-Quali gegen die Färöer Inseln, wird Michael Lang jedoch nicht auflaufen.

«Wenn das Band schon gerissen ist, kann nicht mehr viel passieren, es kann nicht zweimal reissen», sagt der 25-Jährige gegenüber dem Blick. Schmerzen hatte er dank dem Adrenalin auf dem Platz praktisch keine. «Für mich ist es egal, ob der Gegner Lausanne oder Paris heisst, ich will immer spielen», so Lang.

Da er Nati-Coach Vladimir Petkovic aber nicht verpsrechen konnte, dass er diesen Sonntag auch spielen kann, muss die Schweizer Nationalmannschaft ohne den Thurgau auskommen. Dies ist schon die zweite Partie in diesem Herbst, die der Vertediger nicht mitentscheiden kann. Schon gegen Portugal musste er wegen einem Muskelfaserriss auf der Zuschauertribüne Platz nehmen.

Fabienne Engbers
Quelle: enf
veröffentlicht: 12. November 2016 12:40
aktualisiert: 12. November 2016 12:40