Formel 1

Auch Rennen in Baku verschoben

23. März 2020, 13:02 Uhr
Baku ist am 7. Juni nicht bereit für einen Grand Prix
© KEYSTONE/EPA/VALDRIN XHEMAJ
In der Formel 1 ist ein weiteres Rennen verschoben worden. Der Grand Prix von Aserbaidschan kann nicht wie vorgesehen am 7. Juni stattfinden, gaben die Organisatoren bekannt.

Das Gesundheitsrisiko sei für alle Beteiligten zu gross. Deshalb habe man sich in Absprache mit der Formel 1 und dem Internationalen Automobilverband FIA entschieden, das Rennen zu verschieben.

Zuvor waren bereits die Grands Prix von Australien, Bahrain, Vietnam, China, den Niederlanden und Spanien verschoben worden. Der GP Monaco musste abgesagt werden, er findet in diesem Jahr nicht statt. Wie Monaco ist auch der GP Aserbaidschan in Baku ein reiner Stadtkurs. Die Vorbereitung auf das Rennen ist dementsprechend aufwendig.

Ursprünglich hatte der Formel-1-Kalender 22 Rennen umfasst. Wieviele und welche stattfinden können, ist offen. Das erste Saisonrennen findet nach aktuellem Stand am 14. Juni im kanadischen Montreal statt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. März 2020 12:55
aktualisiert: 23. März 2020 13:02