Anzeige
Motorrad

Ein trauriger erster Sieg für Aegerter

30. Mai 2021, 16:15 Uhr
Dominique Aegerter gewann in der Supersport-WM und widmete den Sieg seinem verstorbenen Landsmann Jason Dupasquier.
© KEYSTONE/EPA/Javier Cebollada
Im vierten Rennen der Saison fährt Dominique Aegerter in der Supersport-WM in Estoril den ersten Sieg heraus. Freuen kann sich der Berner darüber nicht.

Der 30-Jährige widmete den Erfolg dem tödlich verunglückten Jason Dupasquier. «Fast bis zum Start habe ich an ihn gedacht», erzählte Aegerter nach seinem Erfolg gegenüber dem Motorsport-Portal «Speedweek».

Es sei sehr schwierig, das zu verstehen und für das Rennen auszublenden. «Es tut mir mega leid, dass so ein junges Talent von uns gegangen ist, in der kleinen Schweiz, wo es nicht viele Nachfolger gibt», so Aegerter

Aegerter hatte am Freitag die Trainingsbestzeit gefahren und am Samstag das Podest als Vierter um wenige Tausendstel verpasst. Nach 4 von 24 Rennen liegt er in der WM-Wertung auf Platz 2.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. Mai 2021 16:15
aktualisiert: 30. Mai 2021 16:15