Formel 1

Masepin verärgert sein künftiges Team mit Grabscher-Video

9. Dezember 2020, 14:05 Uhr
Das Haas-Cockpit von Nikita Masepin ist schon ein wenig belastet
© KEYSTONE/AP/Giuseppe Cacace
Nikita Masepin bringt seinen neuen Rennstall Haas in Verruf, noch bevor er seinen Job beim amerikanischen Team angetreten hat.

Der 21-jährige Russe sorgte mit einem auf seinem Instagram-Account veröffentlichten Video für einen Skandal. Die unterdessen wieder gelöschten Bilder zeigen Masepin, wie er vom Beifahrersitz eines Autos nach der Brust einer auf der Rückbank sitzenden Frau greift.

Team Haas hat den Grabscher-Angriff seines zukünftigen Piloten in scharfem Ton kritisiert und eine interne Aufarbeitung angekündigt. Das Team «duldet das Verhalten von Nikita Masepin in dem kürzlich in seinen sozialen Medien veröffentlichten Video nicht», hiess es in einem Tweet. Darüber hinaus sei «die Tatsache, dass das Video in den sozialen Medien veröffentlicht wurde, für das Haas F1-Team abscheulich».

Masepin selbst hat sich für den Vorfall unterdessen entschuldigt. «Ich gestehe ein, dass ich viele Menschen und mich selbst enttäuscht habe. Ich verspreche, ich werde daraus lernen», schrieb der junge Rennfahrer bei Twitter. Gemäss Medienberichten soll sich auch die Frau aus dem Video zu Wort gemeldet und den Übeltäter in Schutz genommen haben. Sie seien gute Freunde und hätten sich auf eine «dumme Art» einen Scherz erlaubt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Dezember 2020 11:03
aktualisiert: 9. Dezember 2020 14:05