Formel 1

Verstappen mit Bestzeit, Mercedes mit Defekten

12. März 2021, 20:10 Uhr
Max Verstappen überzeugt am ersten Testtag in Sakhir mit Bestzeit
© KEYSTONE/AP POOL FIA
Der Auftakt der Formel-1-Testfahrten in der Wüste von Bahrain wird vom Winde verweht. Ein heftiger Sandsturm hält Max Verstappen nicht davon ab, die erste Bestzeit der Saison 2021 aufzustellen.

Verstappen war auf seiner schnellsten Runde auf der Strecke in Sakhir gut zwei Zehntel schneller als der Engländer Lando Norris im McLaren. Der Niederländer drehte im Red Bull von den 17 Fahrern ausserdem die meisten Runden (139). Aufgrund der sehr windigen und staubigen Bedingungen dürften an den nächsten beiden Testtagen allerdings noch weitaus bessere Zeiten möglich sein.

Für das Weltmeister-Team Mercedes verlief der Testauftakt derweil nicht nach Wunsch. Valtteri Bottas kämpfte am Vormittag mit Schaltproblemen, die einen langwierigen Getriebewechsel erforderten. Auch Lewis Hamilton konnte am Nachmittag erst mit einer Stunde Verspätung loslegen. Der siebenfache Weltmeister verlor als Zehnter mehr als zwei Sekunden auf die Spitze, konnte aber deutlich mehr Runden (42) abspulen als Bottas (6). Neben dem Mercedes-Duo wurden auch Sebastian Vettel im Aston Martin (13.) und Mick Schumacher im Haas (16.) von technischen Problemen ausgebremst.

Das Fahrer-Duo von Alfa Romeo durfte mit dem ersten Testtag zufrieden sein. Der Italiener Antonio Giovinazzi und der Finne Kimi Räikkönen absolvierten im C41 zusammengezählt 133 Runden und belegten am Ende die Plätze 6 und 12. Der Hinwiler Rennstall muss bei den einzigen Testfahrten im Hinblick auf den gleichenorts stattfindenden Saisonstart am 28. März allerdings auf seinen Teamchef Frédéric Vasseur verzichten. Der Franzose konnte nach einem positiven Corona-Befund nicht nach Bahrain reisen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. März 2021 18:50
aktualisiert: 12. März 2021 20:10