Anzeige
Formel 1

Verstappen sorgt für den Höhepunkt des Volksfestes

5. September 2021, 21:45 Uhr
Max Verstappen erfüllt die Hoffnungen seiner Landsleute. Der Niederländer gewinnt im Red Bull den Grand Prix der Niederlande und übernimmt auch wieder die Führung in der WM-Wertung.
Die Formel 1 erlebte bei ihrer Rückkehr nach 36 Jahren nach Zandvoort ein grandioses Wochenende
© KEYSTONE/AP/Peter Dejong

Verstappen siegte auf souveräne Weise vor Lewis Hamilton und Valtteri Bottas in den Mercedes. Die Vorentscheidung führte der aus der Pole-Position gestartete Verstappen auf den ersten Metern herbei, als er seinen Spitzenplatz im Duell des neben ihm losgefahrenen Hamilton erfolgreich zu verteidigen vermochte. Auf einer Strecke, auf der das Überholen äusserst schwierig ist, blieb Verstappen über die gesamte Distanz unbehelligt.

Verstappen feierte seinen siebten Sieg in der laufenden Saison und seinen 17. insgesamt. In der WM-Wertung, in der er zuvor drei Punkte hinter dem führenden Hamilton gelegen hatte, weist Verstappen nun einen Vorsprung von drei Punkten auf.

Mit dem Sieg setzte Verstappen den gelungenen Schlusspunkt hinter ein dreitägiges Volksfest an der niederländischen Nordseeküste. Täglich 65'000 vorwiegend in Orange gekleidete Zuschauer auf den Tribünen sorgten bei der Rückkehr der Formel 1 nach 36 Jahren für Hochstimmung.

Der von Platz 7 losgefahrene Antonio Giovinazzi büsste im Alfa Romeo schon in der ersten Runde drei Positionen ein und war danach vom Pech verfolgt. Der Italiener musste wegen eines Reifenschadens einen zusätzlich Zwischenhalt einlegen und sich mit zwei Runden Rückstand mit Rang 14 begnügen. Robert Kubica, der kurzfristig für den positiv auf das Corona-Virus getesteten Kimi Räikkönen einsprang, belegte in seinem ersten Grand Prix seit fast zwei Jahren Platz 15.

Zandvoort. Grand Prix der Niederlande (72 Runden à 4,259 km/306,648 km): 1. Max Verstappen (NED), Red Bull-Honda. 2. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 20,932 zurück. 3. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 56,460. 4. eine Runde zurück: Pierre Gasly (FRA), AlphaTauri-Honda. 5. Charles Leclerc (MON), Ferrari. 6. Fernando Alonso (ESP), Alpine-Renault. 7. Carlos Sainz (ESP), Ferrari. 8. Sergio Perez (MEX), Red Bull-Honda. 9. Esteban Ocon (FRA), Alpine-Renault. 10. Lando Norris (GBR), McLaren-Mercedes. 11. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren-Mercedes. 12. zwei Runden zurück: Lance Stroll (CAN), Aston Martin-Mercedes. 13. Sebastian Vettel (GER), Aston Martin-Mercedes. 14. Antonio Giovinazzi (ITA), Alfa Romeo-Ferrari. 15. Robert Kubica (POL), Alfa Romeo-Ferrari. 16. Nicholas Latifi (CAN), Williams-Mercedes. 17. George Russell (GBR), Williams-Mercedes (nicht am Ziel). 18. drei Runden zurück: Mick Schumacher (GER), Haas-Ferrari. - 20 Fahrer gestartet, 18 klassiert, 17 am Ziel. - Schnellste Runde: Hamilton (72.) mit 1:11,097 (215,654 km/h).

WM-Stand (13/22, plus Sprint in Silverstone). Fahrer: 1. Verstappen 224,5 (3)*. 2. Hamilton 221,5 (4)*. 3. Bottas 123 (2)". 4. Norris 114. 5. Perez 108. 6. Leclerc 92. 7. Sainz 89,5. 8. Gasly 66 (1)*. 9. Ricciardo 56. 10. Alonso 46. 11. Ocon 44. 12. Vettel 35. 13. Tsunoda 18. 14. Stroll 18. 15. Russell 13. 16. Latifi 7. 17. Räikkönen 2. 18. Giovinazzi 1. - Teams: 1. Mercedes 344,5 (6)*. 2. Red Bull-Honda 332,5 (3)*. 3. Ferrari 181,5. 4. McLaren-Mercedes 170. 5. Alpine-Renault 90. 6. AlphaTauri-Honda 84 (1)*. 7. Aston Martin-Mercedes 53. 8. Williams-Mercedes 20. 9. Alfa Romeo-Ferrari 3. 10. Haas-Ferrari 0. - * 1 Zusatzpunkt für die schnellste Rund in den Grands Prix (bei Klassierung in den ersten zehn). - Halbierte Punkte im Grand Prix von Belgien (Rennabbruch).

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. September 2021 19:25
aktualisiert: 5. September 2021 21:45