Doping

Neuer WADA-Code für mehr Glaubwürdigkeit

6. November 2019, 14:41 Uhr
Der designierte WADA-Präsident Witold Banka spricht am Kongress in Katowice
Der designierte WADA-Präsident Witold Banka spricht am Kongress in Katowice
© KEYSTONE/EPA PAP/ANDRZEJ GRYGIEL
Auf der Welt-Anti-Doping-Konferenz in Katowice steht nach langer Debatte das neue Grundgesetz im Kampf gegen Sportbetrug. Der neue WADA-Code tritt am 1. Januar 2021 in Kraft.

Die Diskussion über die Endversion des neuen Codes ist auf der Welt-Anti-Doping-Konferenz am Mittwoch in Kattowitz abgeschlossen worden. Der überarbeitete Kodex muss am Donnerstag vom Gründungskomitee der WADA gebilligt werden.

Bis zum Inkrafttreten des Codes am 1. Januar 2021 haben die nationalen Anti-Doping-Agenturen Zeit, die neue Version des Werkes zur Harmonisierung der Regeln und Sanktionen umzusetzen. Den WADA-Code gibt es seit 2003.

In den Jahren 2009 und 2015 gab es schon überarbeitete Versionen. Zentraler Aspekt des Regelwerks ist, grundlegende Werte des Sports wie das Recht der Athleten auf Teilnahme an einem dopingfreien Sport mit Chancengleichheit zu sichern.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. November 2019 14:10
aktualisiert: 6. November 2019 14:41