Formel 1

Nico Hülkenberg kommt für Sebastian Vettel zum Handkuss

17. März 2022, 11:15 Uhr
Der Saisonstart in der Formel 1 findet ohne Sebastian Vettel statt. Vettel wurde vor dem Wochenende in Bahrain positiv auf das Coronavirus getestet. Nico Hülkenberg vertritt seinen Landsmann.
Nico Hülkenberg springt für Sebastian Vettel ein.
© KEYSTONE/AP/KERSTIN JOENSSON

Vor Sebastian Vettel hatte es in Katar bereits den McLaren-Piloten Daniel Ricciardo erwischt. Der Australier kämpfte dabei glücklicher als der viermalige Formel-1-Weltmeister Vettel: Er verpasste auf dem Wüstenkurs zwar die Testfahrten am letzten Wochenende, erhielt für das Rennwochenende aber die Freigabe, nachdem zwei Tests negativ ausgefallen waren. Sebastian Vettel hingegen muss sich in Isolation begeben.

Für Vettel kommt Nico Hülkenberg zum Handkuss. Der 34-Jährige ist offizieller Ersatzmann des Aston-Martin-Teams und wird ab dem ersten freien Training den Boliden steuern.

Nico Hülkenberg bestritt seine letzten Rennen in der Formel 1 in der Saison 2020. Schon damals kam er als Ersatzmann bei Racing Point zu zwei Einsätzen wegen Covid-19-Erkrankungen: In Silverstone ersetzte er Sergio Pérez, auf dem Nürburgring Lance Stroll. Für Hülkenberg resultierten damals die Plätze 7 und 8.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. März 2022 12:34
aktualisiert: 17. März 2022 12:34
Anzeige