Handball

Pfadi Winterthur im EHF-Cup eine Runde weiter

9. September 2019, 06:06 Uhr
Adrian Brüngger, Trainer von Pfadi Winterthur
© KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ
Pfadi Winterthur zieht im EHF-Cup souverän in die 2. Qualifikationsrunde ein.

Am Tag nach dem 33:24-Sieg setzten sich die Winterthurer gegen den kosovarischen Serienmeister Besa Peja im Rückspiel ebenfalls ungefährdet 34:30 durch. Beide Partien fanden im Westen Kosovos statt.

Bester Torschütze am Sonntag in den Reihen von Pfadi war der Israeli Adir Cohen mit sechs Treffern. Nach einer 17:11-Pausenführung liess es Pfadi in der zweiten Halbzeit etwas ruhiger angehen, konnte bei 30:29 aber nochmals zulegen.

Um die Gruppenphase des EHF-Cups zu erreichen, muss Pfadi Winterthur zwei weitere Qualifikationsrunden überstehen. In der 2. Runde trifft der Playoff-Finalist der Vorsaison auf Pelister Bitola aus Nordmazedonien.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. September 2019 21:10
aktualisiert: 9. September 2019 06:06