Platz 4 für Selina Büchel, Sieg für Farah bei Abschied

20. August 2017, 18:20 Uhr
Selina Büchel verpasst am Diamond-League-Meeting in Birmingham einen Podestplatz knapp
Selina Büchel verpasst am Diamond-League-Meeting in Birmingham einen Podestplatz knapp
© KEYSTONE/AP/DAVID J. PHILLIP
Selina Büchel verpasst am Diamond-League-Meeting in Birmingham über 800 m das Podest knapp. Die zweifache Hallen-Europameisterin wird Vierte. Mo Farah verabschiedet sich mit einem Sieg aus der Heimat. Zu einem Platz auf dem Podest fehlten Büchel 0,35 Sekunden.

In 2:01,32 Minuten - Büchel blieb damit knapp zwei Sekunden über ihrer Saisonbestzeit - wurde die 26-jährige Toggenburgerin hinter der äthiopischen Siegerin Habitam Alemu sowie den beiden WM-Finalistinnen Lynsey Sharp aus Grossbritannien und Charlene Lipsey aus den USA Vierte.

Ihren nächsten Auftritt hat Büchel am Donnerstag im Rahmen von Weltklasse Zürich. Im Final der Diamond League trifft die zweifache Hallen-Europameisterin vom KTV Bütschwil auch auf Weltmeisterin Caster Semenya aus Südafrika. Von den drei Medaillengewinnerinnen der WM in London war in Birmingham niemand am Start.

Ein letztes Mal in Zürich zu sehen sein wird Mo Farah. Der vierfache Olympiasieger aus Grossbritannien wird am Donnerstag über 5000 m das letzte Bahnrennen seiner Karriere bestreiten, ehe er auf die Marathonstrecke wechseln wird. Aus seiner Heimat verabschiedete sich der gebürtige Somalier in Birmingham standesgemäss mit einem Sieg über 3000 m in 7:38,64 Minuten.

Für die beste Leistung des Tages sorgte der Hochspringer Mutaz Essa Barshim. Der Weltmeister aus Katar stellte mit 2,40 m die einzige Jahresweltbestleistung des Meetings auf. Elaine Thompson gelang über 100 m eine kleine Revanche für die Niederlage an den Weltmeisterschaften in London. Die jamaikanischen Doppel-Olympiasiegerin siegte in 10,93 Sekunden vor Marie-Josée Ta Lou von der Elfenbeinküste. Weltmeisterin Tori Bowie fehlte.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 20. August 2017 15:04
aktualisiert: 20. August 2017 18:20