Benelux-Rundfahrt

Platz 5 für Bissegger beim World-Tour-Debüt

29. September 2020, 18:22 Uhr
Stefan Bissegger lächelt in die Kamera.
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Der 22-jährige Thurgauer Stefan Bissegger ist in der 1. Etappe der Benelux-Rundfahrt, seinem ersten Rennen auf der World Tour überhaupt, auf Platz 5 gesprintet.

Seit dem 1. August steht Bissegger, nach dem gleichaltrigen Marc Hirschi das derzeit grösste Talent im Schweizer Radsport, beim amerikanischen Team Education First unter Vertrag. Und gleich bei seinem ersten Einsatz auf höchster Ebene überzeugte der junge Thurgauer, obwohl er im Zielsprint in Ardooie nicht optimal positioniert war.

Bissegger ist ein aufstrebendes Radtalente. Bei den U23-Junioren gewann er 2019 WM-Silber im Strassenrennen und EM-Bronze im Zeitfahren sowie in diesem Jahr EM-Silber im Zeitfahren. Der Ostschweizer war zuletzt auch auf der Bahn erfolgreich: In der Einzelverfolgung hält der ehemalige Junioren-Weltmeister in dieser Disziplin den Schweizer Rekord.

In diesem Sommer hätte der sprintstarke Bissegger als Zugpferd des Bahnvierers an den Olympischen Spielen in Tokio teilnehmen sollen. Ob er in einem Jahr nach Japan reisen wird, ist derzeit noch offen und hängt auch von seiner Entwicklung und den Plänen seines neuen Teams ab.

Der Sieg nach 132 Kilometern ging an den Belgier Jasper Philipsen, der sich knapp vor dem letztjährigen Weltmeister Mads Pedersen aus Dänemark durchsetzte. Bei einem Massensturz vier Kilometer vor dem Ziel war zuvor das halbe Feld zu Fall gekommen. Nebst Bissegger kam dabei auch Stefan Küng um einen Sturz herum. Küng startet am Mittwoch als Favorit in das knapp elf Kilometer lange Zeitfahren im niederländischen Vlissingen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. September 2020 18:15
aktualisiert: 29. September 2020 18:22