Tirreno-Adriatico

Pogacar bereits wieder monumental

13. März 2022, 16:33 Uhr
Tadej Pogacar sichert sich wie im Vorjahr den Sieg beim traditionsreichen World-Tour-Etappenrennen Tirreno-Adriatico.
Beim Tirreno-Adriatico eine Klasse für sich: Tadej Pogacar
© KEYSTONE/EPA/ROBERTO BETTINI

Dem 23-Jährigen aus Slowenien genügte auf der letzten Etappe ein Platz im Hauptfeld, um seinen dritten Sieg im dritten Rennen in diesem Jahr perfekt zu machen. Damit gilt der zweifache Tour-de-France-Sieger am kommenden Samstag als einer der Top-Favoriten beim Klassiker Mailand-Sanremo.

Pogacar hatte den Gesamtsieg auf der vorletzten Etappe praktisch schon perfekt gemacht. Mit einer Attacke 16 Kilometer vor dem Ziel liess er die Konkurrenz hinter sich und siegte mit grossem Vorsprung vor dem Tour-Zweiten Jonas Vingegaard. Der Däne hatte in der Endabrechnung 1:52 Minuten Rückstand auf Pogacar. Die letzte Etappe gewann der Deutsche Phil Bauhaus im Massensprint.

Der einzige Schweizer Michael Schär belegte in der Endabrechnung mit knapp einer halben Stunde Rückstand auf Pogacar den 43. Rang.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. März 2022 16:33
aktualisiert: 13. März 2022 16:33
Anzeige