Sbisa Torschütze und Vorbereiter - Vegas mit Rekord

22. Februar 2018, 10:50 Uhr
Luca Sbisa (links im Vordergrund) feiert mit Verteidigerkollege Colin Miller das Slapshot-Tor zum 5:3 gegen die Calgary Flames
Luca Sbisa (links im Vordergrund) feiert mit Verteidigerkollege Colin Miller das Slapshot-Tor zum 5:3 gegen die Calgary Flames
© KEYSTONE/FR170737 AP/DAVID BECKER
Luca Sbisa ist am 7:3-Heimsieg der Vegas Golden Knights gegen die Calgary Flames mit einem Tor und einem Assist massgeblich beteiligt. Dank dem Heimsieg stellt sein Team einen Liga-Rekord auf.

Die Golden Knights führen in der ersten Saison ihres Bestehens nicht nur die Western Conference der NHL an, sie haben am Mittwoch auch einen 24 Jahre alten Rekord gebrochen. Die aus Spielern anderer Teams zusammengewürfelte Mannschaft ist nun nach Punkten der beste Neueinsteiger in der Geschichte der NHL.

Der bisher beste Liga-Neuling waren die Florida Panthers 1993/1994 mit 83 Punkten. Die Panthers hatten damals 80 Spiele für diese Marke benötigt, die Golden Knights haben erst 60 Partien absolviert und stehen schon bei 84 Punkten.

Der lange verletzt gewesene Sbisa verbesserte seine Saisonbilanz auf zwei Tore und elf Assists. Zwei Punkte in einem Spiel - es waren ebenfalls ein Tor und ein Assist - waren ihm auch Mitte November beim 5:2-Heimsieg gegen die Winnipeg Jets geglückt.

Der Zuger Verteidiger erzielte gegen Calgary das 5:3 in der 4. Minute des Schlussdrittels mit einem spektakulären Slapshot im Powerplay. Dazu bereitete er das 6:3 vor. Er wurde unter die besten drei Spieler der Partie gewählt.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 22. Februar 2018 07:46
aktualisiert: 22. Februar 2018 10:50