Schaffhausen verbessert sich auf den 3. Platz

14. April 2018, 21:22 Uhr
Tunahan Cicek ist es gewohnt, seine Tore zu bejubeln
Tunahan Cicek ist es gewohnt, seine Tore zu bejubeln
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Der FC Schaffhausen erholt sich von den schwächeren Leistungen im Herbst und zu Beginn der Rückrunde. Das 3:1 daheim gegen Aarau ist Schaffhausens dritter Sieg in Serie in der Challenge League.

Dank den drei Punkten verbesserte sich Schaffhausen auf Kosten von Vaduz auf den 3. Platz. Mit dem 15. Saisontor von Tunahan Cicek zum 3:1 war der Torreigen nach 27 Minuten abgeschlossen. Aarau hatte sehr gut begonnen und hätte in den ersten zehn Minuten 2:0 in Führung gehen können. Es reichte jedoch nur zum 1:0 durch Varol Tasar. Nach dem Ausgleich hatte Schaffhausen die Partie bis zum Schluss im Griff.

Im Herbst hatte Schaffhausen das Heimspiel gegen Aarau 4:1 für sich entschieden. So hätte es auch diesmal ausgehen können. Aber der eingewechselte Deutsch-Türke Faruk Gül traf in der 90. Minute mit einem Foulpenalty die Latte.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 14. April 2018 21:13
aktualisiert: 14. April 2018 21:22