Schlierenzauer springt in Top Ten

15. Januar 2017, 18:23 Uhr
Gregor Schlierenzauer stösst wieder vom Balken ab
Gregor Schlierenzauer stösst wieder vom Balken ab
© KEYSTONE/EPA PAP/ANDRZEJ GRYGIEL
Gregor Schlierenzauer glückt das Comeback im Weltcup. Der Österreicher erreicht beim zweiten Springen im polnischen Wisla Rang 8. Schlierenzauer erwischte zweimal guten Aufwind, was seine Leistung nicht schmälern soll. Er nutzte seinen Vorteil konsequent.

Am Samstag hatte der Tiroler den Finaldurchgang der Top 30 noch knapp verpasst. Schlierenzauer hatte sich vergangenen März beim alpinen Skifahren in Kanada einen Kreuzbandriss zugezogen, nachdem er sich bereits Mitte Saison wegen einer Sinnkrise zurückgezogen hatte. Er verpasste in der Folge den Beginn der laufenden Saison und insbesondere die Vierschanzentournee, die er in den Jahren 2012 und 2013 gewonnen hatte.

Der Pole Kamil Stoch feierte seinen dritten Weltcupsieg in Serie, den 19. insgesamt. Der Tourneesieger ist somit der erste Springer in diesem Winter, der beide Wettkämpfe an derselben Destination gewinnt. Mit 135,5 und 128 m hielt er den Norweger Daniel-André Tande in Schach, der in Umgang 2 noch tüchtig aufholte. Die Wettkämpfe in Wisla fanden ohne Schweizer Beteiligung statt.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 15. Januar 2017 17:57
aktualisiert: 15. Januar 2017 18:23