Curling

Schweizer Teams in Viertelfinals ausgeschieden

20. Januar 2020, 15:11 Uhr
Yannick Schwaller erreichte am World-Tour-Turnier in Yorkton die K.o.-Phase
© KEYSTONE/EPA TT NEWS AGENCY/JONAS EKSTROMER
Die Schweizer Curlingteams der Skips Silvana Tirinzoni und Yannick Schwaller scheiden am hochkarätig besetzten World-Tour-Turnier im kanadischen Yorkton in den Viertelfinals aus.

Nachdem sie die im Triple-K.o.-Modus durchgeführte Vorrunde überstanden hatten, scheiterten die Weltmeisterinnen Melanie Barbezat, Esther Neuenschwander, Silvana Tirinzoni und Alina Pätz vom CC Aarau mit 3:7 an den aktuellen Europameisterinnen aus Schweden um Skip Anna Hasselborg. Die Schwedinnen errangen hierauf den Turniersieg.

Die EM-Zweiten des CC Bern Zähringer um Skip Yannick Schwaller mussten sich in den Viertelfinals des Männerturniers ebenfalls deutlich besiegen lassen. Sie unterlagen mit 1:6 dem kanadischen Team von Skip Brad Gushue, dem Olympiasieger 2006 und Weltmeister 2017. Den Turniersieg sicherten sich die Kanadier um Skkip Brad Jacobs, den Olympiasieger 2014.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. Januar 2020 15:10
aktualisiert: 20. Januar 2020 15:11