ESAF in Gefahr?

Schwingerkönig Stucki muss sich weiter gedulden

20. Juli 2022, 05:56 Uhr
Die Rückkehr von Schwingerkönig Christian Stucki auf den Wettkampfplatz verzögert sich weiter. Der 37-jährige Berner hat vor zwei Wochen im Training einen Muskelfaserriss erlitten.
Christian Stucki muss sich mit seiner Rückkehr auf den Schwingplatz weiter gedulden.
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Er wollte nächsten Samstag beim Weissenstein-Schwinget antreten, musste aber nach eigenen Angaben im Training feststellen, dass es für einen Wettkampfeinsatz noch zu früh wäre. Er hat nun vor, zwei Wochen vor dem Eidgenössischen Fest in Pratteln vom 27./28. August ein Regionalfest zu bestreiten. Es wäre demnach Stuckis erster und einziger Wettkampf vor dem Eidgenössischen.

Stuckis Zwangspause dauert seit Ende April, als die Kranzfest-Saison noch nicht einmal begonnen hatte. Beim Frühjahrsschwinget in Zäziwil hatte er an der rechten Schulter einen Sehnen-Teilabriss erlitten.

(sda)

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. Juli 2022 05:56
aktualisiert: 20. Juli 2022 05:56
Anzeige