Ski Freestyle

Freiburgerin Mathilde Gremaud holt auch bei der WM zum grossen Schlag aus

· Online seit 28.02.2023, 11:24 Uhr
Slopestyle-Olympiasiegerin Mathilde Gremaud triumphiert auch bei der WM in Bakuriani. Die Freestyle-Skifahrerin holt für die Schweiz bereits die siebente Medaille an den Titelkämpfen in Georgien.
Anzeige

Die 23-jährige Freiburgerin, am Vortag schon Siegerin in der Qualifikation, lag bereits nach dem 1. Lauf in Führung. In Durchgang Nummer 2 kam die Kanadiern Megan Oldham noch bis auf 0,2 Punkte an die Schweizerin heran. Als letzte Starterin musste Mathilde Gremaud nichts mehr riskieren und absolvierte den Parcours mit der Schweizer Fahne in der Hand.

Auf Mathilde Gremaud ist beim Saisonhöhepunkt in den letzten Jahren Verlass. Die Olympia-Zweite von 2018 holte auch an der WM 2021 in Aspen Silber, um dann vor einem Jahr an den Spielen in Peking zu triumphieren.

Die Schweizer Frauen waren im Zwölfer-Feld zu dritt vertreten. Sarah Höfflin, die Slopestyle-Olympiasiegerin von Pyeongchang 2018, zeigte im zweiten Umgang Höchstschwierigkeiten, um von Platz 4 noch aufs Podest zu springen. Die 32-jährige Genferin stürzte aber. Die Bündnerin Giulia Tanno musste in ihrer ersten Saison nach dem Kreuzbandriss mit Platz 10 vorliebnehmen.

(sda/ckp)

veröffentlicht: 28. Februar 2023 11:24
aktualisiert: 28. Februar 2023 11:24
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige