Stuttgarts Gentner zum zweiten Mal operiert

26. September 2017, 15:35 Uhr
Christian Gentner liegt nach dem Zwischenfall im Spiel gegen Wolfsburg verletzt am Boden.
Christian Gentner liegt nach dem Zwischenfall im Spiel gegen Wolfsburg verletzt am Boden.
© Keystone/EPA/Daniel Kopatsch
Christian Gentner, der schwer am Kopf verletzte Captain des VfB Stuttgart, ist am Dienstag zum zweiten Mal operiert worden.

Bei dem Eingriff seien die komplexen Gesichtsschädelfrakturen des 32-Jährigen erfolgreich rekonstruiert worden, teilten Spital und Verein mit. Gentner gehe es den Umständen entsprechend gut. Wann der Mittelfeldspieler dem Bundesligisten wieder zur Verfügung steht, ist allerdings weiter unklar.

Gentner war vor rund eineinhalb Wochen beim 1:0 gegen den VfL Wolfsburg von Gäste-Torhüter Koen Casteels mit dem Knie schwer am Kopf getroffen worden. Er zog sich dabei mehrere Brüche im Gesicht sowie eine schwere Gehirnerschütterung zu. Vor einer Woche wurde er zum ersten Mal operiert.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 26. September 2017 15:17
aktualisiert: 26. September 2017 15:35