American Football

«Super Bowl Monday» könnte in Tennessee zum Feiertag werden

06.02.2023, 17:27 Uhr
· Online seit 06.02.2023, 17:23 Uhr
Stell dir vor, der FC St.Gallen steht im Cupfinal und du bekommst den Montag danach frei. Dieser feuchte Traum von Fussballfans könnte für American-Football-Anhänger im US-Bundesstaat Tennessee bald in Erfüllung gehen. Zwei Politiker haben einen entsprechenden Vorstoss lanciert.
Anzeige

Der Montag nach dem Super Bowl soll zum Feiertag werden – zumindest im US-Bundesstaat Tennessee. Zwei Politiker haben dies angestossen, wie mehrere Medien berichten. Den Grund dafür kann man sich denken: Jedes Jahr lassen sich Millionen von US-Amerikanerinnen und US-Amerikaner jeweils für diesen Tag krankschreiben oder geben bereits im Vorfeld dafür einen Ferientag ein.

Damit der neue Feiertag aber eingeführt werden könnte, müsste ein bestehender Feiertag gekippt werden. Die Politiker schlagen den Columbus Day vor. Dieser geriet in den vergangenen Jahren in Verruf, da er als Zeichen der Kolonialisierung betrachtet wird. Eine andere Lösung könnte sein, dass die NFL den Superbowl nach hinten schiebt. Denn am dritten Montag im Februar wird in den USA der President’s Day gefeiert.

Dass die Bürgerinnen und Bürger von Tennessee aber ihr eigenes Team, die Titans, im Super Bowl bestaunen können, dürfte eine Seltenheit bleiben. Seit dem Umzug der Franchise 1997 von Houston nach Nashville haben es die Titans nur einmal ins NFL-Endspiel geschafft.

veröffentlicht: 6. Februar 2023 17:23
aktualisiert: 6. Februar 2023 17:27
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige