Australien

Federer spielt in Australien für guten Zweck

8. Januar 2020, 12:43 Uhr
Roger Federer spielt am 15. Januar für einen guten Zweck
© KEYSTONE/AP/KJ
Roger Federer, Rafael Nadal und Serena Williams werden fünf Tage vor Beginn des Australian Open (ab 20. Januar) Benefiz-Spiele wegen der Folgen der verheerenden Buschbrände austragen.

Auch Naomi Osaka, die frühere Weltranglistenerste Caroline Wozniacki, der Australier Nick Kyrgios und der Grieche Stefanos Tsitsipas werden für eine Dauer von total zweieinhalb Stunden für den guten Zweck antreten. Dies gab Craig Tiley, der Chef von Tennis Australia, bekannt. Die Exhibition wird am 15. Januar in der Rod Laver Arena in Melbourne ausgetragen.

Auch Belinda Bencic engagiert sich. Auf ihrem Twitter-Account liess Bencic verlauten, dass sie die Folgen der australischen Buschbrände berührten. Sie hätte gespendet und werde dies auch weiter tun. Für ihre kommenden Turnier-Teilnahmen in Adelaide und in Melbourne will Bencic nun 200 australische Dollar (umgerechnet rund 133 Franken) für jeden ihrer Doppelfehler spenden. «Auf diese Weise werde ich mich über meine eigenen Fehler nicht mehr ärgern», schreibt Bencic.

Nick Kyrgios hatte letzte Woche angekündigt, für jedes geschlagene Ass am Australian Open und an den Vorbereitungsturnieren 200 Dollar zu spenden. Zahlreiche Spielerinnen und Spieler folgten dem Australier. Bencic kehrt die Aktion nun um und liefert auch gleich die Begründung. Sie sei nicht die Beste darin, Asse zu erzielen, «bei den Doppelfehlern bin ich viel besser.»

Seit Beginn der grossen Brände sind in Australien 25 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 2000 Häuser sind zerstört. Mehr als zehn Millionen Hektar brannten nieder. Hunderte Millionen Tiere sind nach vorsichtigen Schätzungen von Wissenschaftlern allein im Bundesstaat New South Wales an der Südostküste getötet worden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Januar 2020 12:25
aktualisiert: 8. Januar 2020 12:43