Anzeige
Davis Cup

Italien verliert überraschend in den Viertelfinals

30. November 2021, 22:35 Uhr
Das stärker eingestufte Italien bezieht vor einer frenetischen Heimkulisse in Turin gegen Kroatien eine 1:2-Niederlage in den Davis-Cup-Viertelfinals.
Die Kroaten jubeln: Mate Pavic und Nikola Mektic haben ihr Team mit einem Sieg im Doppel über Italien in die Davis-Cup-Halbfinals geführt.
© KEYSTONE/AP/Antonio Calanni

Der Top-Ten-Spieler Jannik Sinner machte zwar mit einem Dreisatzsieg gegen den früheren US-Open-Sieger Marin Cilic den Rückstand wett, den Lorenzo Sonego mit der Niederlage gegen den Weltranglisten-279. Borna Gojo verschuldete. Anschliessend verlor Sinner gemeinsam mit Fabio Fognini das entscheidende Doppel gegen die Olympiasieger Nikola Mektic und Mate Pavic 3:6, 4:6. Die Italiener mussten auf den Matteo Berrettini verzichten, der sich zuvor bei den ATP Finals ebenfalls in Turin in seinem Auftaktspiel gegen Alexander Zverev an der Bauchmuskulatur verletzt hatte.

Kroatien reist nun für die Halbfinals nach Madrid und trifft dort auf Serbien mit Novak Djokovic oder Kasachstan.

Als zweiter überraschender Halbfinalist steht Deutschland fest. Die ohne Olympiasieger Alexander Zverev spielenden Deutschen bezwangen in Innsbruck Grossbritannien 2:1. In Madrid bekommen es die Deutschen mit Russland oder Schweden zu tun.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. November 2021 22:40
aktualisiert: 30. November 2021 22:35