Anzeige
ATP

Nadal will nicht weiter leiden

20. August 2021, 14:02 Uhr
Der ATP gehen die Stars aus. Nach Roger Federer und Dominic Thiem zieht auch Rafael Nadal einen Schlussstrich unter seine Saison. Der Spanier versichert aber, dass er danach nochmals angreifen will.
Anfang August stand Rafael Nadal beim Turnier in Washington noch im Einsatz, war aber ganz offensichtlich nicht in bester Verfassung und verlor gegen den Südafrikaner Lloyd Harris
© KEYSTONE/EPA/JIM LO SCALZO

Auch im Fall von Nadal kommt der vorübergehende Rückzug von den Wettkampfplätzen nicht überraschend. Der nicht eben körperschonende Spielstil des 35-Jährigen fordert schon länger seinen Tribut und sorgte immer wieder für Verletzungspausen.

Nach seiner Halbfinalniederlage gegen Novak Djokovic in Paris wegen einer Fussverletzung musste er auf Wimbledon und die Olympischen Spiele in Tokio verzichten. «Zwei Anlässe, die mir sehr am Herzen liegen», wie Nadal betont. Vor zweieinhalb Wochen gab er in Washington ein kurzes Comeback, nach zwei Spielen ist nun aber bereits wieder Schluss. Damit ist auch klar, dass beim bevorstehenden US Open mit Nadal und Thiem die Sieger der letzten beiden Austragungen fehlen werden.

Verletzung aus dem Jahr 2005

Am Ende geht es Nadal um zwei Dinge: Er will nicht weiter mit solch starken Schmerzen spielen. «Ich habe mehr gelitten als ich sollte.» Und er will seinen lädierten linken Fuss nun richtig auskurieren, «nachdem ich seit einem Jahr nicht mehr in der Lage war, so zu trainieren, mich vorzubereiten und Wettkämpfe zu bestreiten wie ich das möchte.»

In seiner langen Mitteilung in den sozialen Netzwerken betonte der 20-fache Grand-Slam-Champion, dass es sich nicht um eine neue Verletzung handle. «Sie begleitet mich seit dem Jahr 2005, doch sie hat mich nicht daran gehindert, meine Karriere zu verfolgen.» Nun müsse er aber einen neuen Weg finden.

Rücktritt kein Thema

An Rücktritt denke er aber nicht. «Ich werde mir nun die Zeit nehmen, um meine Bestform wieder zu finden», verspricht Nadal. «Ich werde alles dafür tun und bin überzeugt, dass ich meine weiteren Ziele erreichen kann, wenn mein Fuss gut ausheilt.»

Nachdem sich nach den Olympischen Spielen auch Novak Djokovic verletzt abgemeldet hat, sind damit aktuell die «Big 3» komplett ausser Gefecht. Es ist aber anzunehmen, dass der Weltranglistenerste aus Serbien bis zum Start des US Open am 30. August wieder soweit fit sein wird, um als erster Mann seit 1969 alle vier Grand-Slam-Turniere eines Jahres für sich zu entscheiden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. August 2021 13:45
aktualisiert: 20. August 2021 14:02