Tennis

Russland gewinnt ATP-Cup, auch Sinner und Barty erfolgreich

7. Februar 2021, 09:13 Uhr
Russland sichert sich im Final gegen Italien souverän die zweite Ausgabe des ATP Cup. Daniil Medwedew und Andrej Rublew machen mit Matteo Berrettini und Fabio Fognini kurzen Prozess.
Daniil Medwedew ist derzeit von niemandem zu stoppen und geht als einer der grossen Favoriten ins Australian Open
© KEYSTONE/AP/Hamish Blair

In 61 Minuten deklassierte Rublew den chancenlose Fognini mit 6:1, 6:2. Danach baute Medwedew seine Siegesserie mit dem 6:4, 6:2 gegen den Weltranglisten-Zehnten Berrettini aus. Seit November hat Medwedew 14 Spiele am Stück und drei Turniere gewonnen. Medwedew und Rublew könnten beim Australian Open im Viertelfinal aufeinander treffen.

Auch der 19-jährige Jannik Sinner konnte die in der letzten Saison begonnene Siegesserie im neuen Jahr fortsetzen. Der Italiener feierte beim 250er-Turnier in Melbourne im Final gegen seinen Landsmann Stefano Travaglia mit 7:6 (7:4), 6:4 den zehnten Sieg in Folge. Sinner ist der jüngste Spieler seit Nadal 2005 der zwei Turniere hintereinander gewinnen kann. Im letzten November war er mit dem Titel in Sofia in die Winterpause gegangen.

Die Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty kehrte nach fast einem Jahr ohne Ernstkampf mit einem Turniersieg zurück. Die 24-Jährige setzte sich im Final bei einem der drei 500er-Events von Melbourne im Final gegen die Spanierin Garbiñe Muguruza mit 7:6 (7:3), 6:4 durch.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Februar 2021 09:07
aktualisiert: 7. Februar 2021 09:13
Anzeige