Australian Open

Vorbereitungsturniere des Australian Open sollen verlegt werden

16. November 2020, 12:03 Uhr
Volle Stadien wie im letzten Januar wird es am Australian Open 2021 nicht geben
© KEYSTONE/EPA AAP/SCOTT BARBOUR
Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf den Tennis-Kalender 2021 aus. Gleich mehrere australische Turniere zur Vorbereitung auf das Australian Open sollen in die Gegend von Melbourne verlegt werden.

Damit will man sicherstellen, dass die Spieler im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie beim ersten Grand-Slam-Turnier der Saison 2021 antreten können, teilte Tennis Australia mit.

Der Plan sieht vor, dass vor Beginn des Australian Open (18. bis 31. Januar) der ATP Cup sowie die traditionellen Vorbereitungsturniere von Sydney, Brisbane, Perth, Hobart, Adelaide und Canberra im südlichen Bundesstaat Victoria, in dem Melbourne liegt, ausgetragen werden.

Craig Tiley, der Geschäftsführer von Tennis Australia, begründete den Entscheid damit, dass die Regierungen der australischen Bundesstaaten nicht garantieren könnten, dass ausländische Spieler, die an diesen Turnieren teilnehmen, im Januar frei nach Melbourne reisen können. «Das Australian Open wird nur dann beginnen, wenn sich zuvor alle Spieler in Victoria aufhalten», äusserte sich Tiley gegenüber der Melbourner Tageszeitung «Herald Sun».

Zwei Wochen Quarantäne

Es ist vorgesehen, dass Spieler, die nach Melbourne reisen, zwei Wochen lang in Hotels unter Quarantäne gestellt werden, aber Zugang zu Tennisplätzen haben. Sobald sie ihre Quarantäne beendet haben und sie zweimal negativ auf Covid-19 getestet wurden, können sie innerhalb des Bundesstaates Victoria frei reisen.

Daniel Andrews, der Premierminister von Victoria, sagte, dass die Umsetzung dieser Pläne noch nicht beschlossen ist. Die Turniere seien zweifelsohne wichtig, aber die Vermeidung einer dritten Welle sei wohl noch wichtiger, so Andrews.

Melbourne hat nach einer zweiten Welle gerade einen fast vier Monate langen Lockdown hinter sich. Die zweitgrösste Stadt Australiens verzeichnete seit dem 29. Oktober keine neuen Corona-Fälle mehr.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. November 2020 11:45
aktualisiert: 16. November 2020 12:03