Wawrinka übersteht 1. Runde ohne Probleme

1. Juli 2019, 14:28 Uhr
Stan Wawrinka bot bei seiner Auftaktpartie in Wimbledon eine starke Leistung
© KEYSTONE/AP/BEN CURTIS
Stan Wawrinka startet mit einem souveränen Sieg in das Turnier von Wimbledon. Der 34-jährige Waadtländer bezwingt in der 1. Runde den belgischen Qualifikanten Ruben Bemelmans (ATP 171) 6:3, 6:2, 6:2.

Wawrinka überzeugte in der Eröffnungspartie auf dem Court Nummer 2 auf der ganzen Linie. Mit zwei Assen und einem Servicewinner beendete er nach knapp eineinhalb Stunden die Partie, in der er von A bis Z der Chef auf dem Platz war. Während der Romand keinen einzigen Breakball abzuwehren hatte, gelang es ihm fünf Mal, den Service des Gegners zu durchbrechen.

Obwohl Bemelmans nur die Nummer 171 der Welt ist, hätte die Aufgabe für Wawrinka durchaus komplizierter werden können. Der Belgier hatte in der vergangenen Woche für einen Rekord in Wimbledon gesorgt, als er bereits zum sechsten Mal die Qualifikation überstand. 2017 erreichte er an der Church Road als bestes Resultat die 3. Runde, ehe er an Kevin Anderson scheiterte.

In der 2. Runde am Mittwoch trifft Wawrinka (ATP 19), der seinerseits als bestes Ergebnis in Wimbledon 2014 und 2015 die Viertelfinals erreicht hatte, auf Reilly Opelka (ATP 63) aus den USA. Der 21-Jährige setzte sich gegen den Deutschen Cedrik-Marcel Stebe (ATP 518) klar in drei Sätzen durch. Gegen Opelka, der 2019 das Turnier in New York gewonnen hat, spielte Wawrinka noch nie.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 1. Juli 2019 13:47
aktualisiert: 1. Juli 2019 14:28