Tottenham und Chelsea müssen für Tumulte zahlen

René Rödiger, 16. Mai 2016, 20:28 Uhr
Hartes Einsteigen und Spieler-Tumulte beim Premier-League-Derby zwischen Chelsea und Tottenham vom 2. Mai haben hohe Bussen für beide Klubs zur Folge. Der englische Fussball-Verband belegte Chelsea mit einer Busse von umgerechnet 525'000 Franken, Tottenham muss rund 315'000 Franken zahlen.
Es ging heiss zu und her im Londoner Derby vom 2. Mai
© KEYSTONE/EPA/WILL OLIVER
Anzeige

Insgesamt wurden zwölf Verwarnungen ausgesprochen. Neun davon gingen auf das Konto von Tottenham, das durch das 2:2 die letzte Titelchance verspielt hatte.

René Rödiger
Quelle: SDA
veröffentlicht: 16. Mai 2016 19:54
aktualisiert: 16. Mai 2016 20:28