Mountainbike in Lenzerheide

Vier von sechs Podestplätzen gehen an das Schweizer Team

8. Juli 2022, 20:58 Uhr
Filippo Colombo feiert zum Auftakt des Mountainbike-Weltcups in Lenzerheide im Short Race den ersten Weltcupsieg.
Erster Weltcupsieg: Filippo Colombo reisst die Arme hoch.
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Der 24-jährige Tessiner setzte sich im Schlussspurt gegen den Olympia-Zweiten Mathias Flückiger durch.

Der Südafrikaner Alan Hatherly verhinderte den Schweizer Dreifachsieg. Er verdrängte Nino Schurter auf Platz 4 und kam auch noch Flückiger sehr nahe. Schurter bleibt aber Weltcup-Leader.

Auch die Schweizer Frauen waren erfolgreich unterwegs und holten zwei Podestplätze. Alessandra Keller und Jolanda Neff mussten einzig die Schwedin Jenny Rissveds ziehen lassen, die ihren Vorjahressieg wiederholte. Alessandra Keller griff in der Verfolgergruppe vehement an und schloss noch bis auf eine Sekunde zur Schwedin auf. Mit einer weiteren Sekunde Rückstand folgte die Olympiasiegerin Jolanda Neff, die ihrerseits die Französin Pauline Ferrand-Prévot in Schach hielt.

Die Weltcup-Wertung führt die Australierin Rebecca McConnell weiterhin souverän. Alessandra Keller rangiert als beste Schweizerin in Position 6. Bei den Männern weist Schurter ein Polster von knapp 200 Punkten gegenüber dem Rumänen Vlad Dascalu auf, der Platz 8 belegte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Juli 2022 22:41
aktualisiert: 8. Juli 2022 22:41
Anzeige