Baseball

Washington Nationals gleichen nochmals aus

30. Oktober 2019, 06:28 Uhr
Die Washington Nationals träumen vom ersten Sieg in den World Series.
© KEYSTONE/AP/DAVID J. PHILLIP
In den World Series, der Playoff-Finalserie der MLB, kommt es zu einer "Belle". Die Washington Nationals gleichen dank einem 7:2 auswärts gegen die Houston Astros zum 3:3 in der Serie aus.

Nach einem frühen Rückstand schafften die Washington Nationals im fünften Inning die Wende, als Adam Eaton und Juan Soto mit je einem Homerun die Gäste mit 3:2 in Führung brachten. Für die Vorentscheidung sorgte Anthony Rendon mit einem Homerun im siebten Inning, der zur 5:2-Führung führte. Dem gebürtigen Texaner gelangen in seiner Heimat 5 RBIs.

Erstmals in der Geschichte der MLB, NHL und NBA gelang es somit dem Auswärtsteam, die ersten sechs Spiele einer Best-of-Seven-Serie zu gewinnen. Die entscheidende siebte Partie findet in der Nacht auf Donnerstag statt - wieder in Houston. Während die Astros im Fall eines Sieges ihren zweiten Titel der Franchise-Geschichte nach 2017 gewinnen würden, wäre es für die Nationals der erste Triumph in der MLB.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. Oktober 2019 06:20
aktualisiert: 30. Oktober 2019 06:28