Weiterer Schritt zum Licht

René Rödiger, 14. Dezember 2017, 07:40 Uhr
Bald soll die IGP-Arena genügend Licht haben.
Bald soll die IGP-Arena genügend Licht haben.
© Urs Bucher/St.Galler Tagblatt
Der FC Wil muss die Stadionbeleuchtung ausbauen. Die Kommission der Stadt hat das Vorhaben nun bewilligt. Die neuen Strahler sollen schon bald in Betrieb gehen.

Die Beleuchtung im Stadion des FC Wil genügt nicht den Auflagen der Swiss Football League. Der Challenge-League-Verein musste deshalb auch schon eine Busse von 3000 Franken bezahlen.

Jetzt scheint Besserung in Sicht. Wie die «Wiler Zeitung» schreibt, hat die Stadt als Stadioneigentümerin ein Baugesucht für die Erweiterung der Beleuchtung eingereicht. Ende November wurde dieses Bauvorhaben von der Baukommission bewilligt.

Zwei Einsprachen sind im Vorfeld eingegangen, diese wurden beide abgelehnt. Laut der Stadt dürfen die zusätzlichen Strahler nur für Fussballspiele mit TV-Übertragungen eingeschaltet werden.

Der Entscheid ist noch nicht rechtskräftig, bis zum 20. Dezember kann noch Rekurs eingelegt werden. Der FC Wil geht davon aus, dass die Strahler noch vor den Sommerferien 2018 in Betrieb genommen werden können.

René Rödiger
Quelle: red.
veröffentlicht: 14. Dezember 2017 07:40
aktualisiert: 14. Dezember 2017 07:40