Anzeige
Snowboard

Weltmeisterin Zogg beim Slalom-Auftakt knapp neben dem Podest

12. Januar 2021, 21:32 Uhr
Julie Zogg fährt beim ersten Parllel-Slalom-Weltcup der Saison knapp am Podest vorbei
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Julie Zogg beendet den ersten Parallel-Slalom der Weltcup-Saison als Vierte. Im kleinen Final fehlen der Weltmeisterin gegen die Deutsche Selina Jörg 14 Hundertstel zum Podestplatz.

Zogg, die die Gesamtwertung im Parallel-Slalom in der Vorsaison gewinnen konnte, musste sich von Jörg auf den letzten Metern noch abfangen lassen. Vor drei Tagen hatte es Zogg im Parallel-Riesenslalom in Scuol als Dritte erstmals in dieser Saison aufs Podest gereicht. Mit Ladina Jenny (8.) und Patrizia Kummer (7.) kämpften sich zwei weitere Schweizerinnen bis in die Viertelfinals vor.

Die Ostschweizerin Jenny scheiterte an der nachmaligen Siegerin Sofia Nadyrschina aber ebenso klar wie Olympiasiegerin Kummer an der zweitklassierten Deutschen Cheyenne Loch. Die 17-jährige russische Juniorenweltmeisterin Nadyrschina feierte derweil den zweiten Weltcup-Sieg in Folge. Bereits im Parallel-Riesenslalom in Scuol hatte sie sowohl der Qualifikation wie auch dem Rennen den Stempel aufgedrückt.

Bei den Männern klassierte sich Dario Caviezel beim Sieg von Aaron March, der Italiener profitierte im Final von der nachträglichen Disqualifikation des Russen Dimitri Loginow, als bester Schweizer im 16. Rang. Der 25-jährige Bündner, der sich in der Qualifikation den letzten Finalplatz gesichert hatte, scheiterte in der ersten K.o.-Runde am Russen Andrej Sobolew. Nevin Galmarini verpasste in seiner schwächeren Disziplin die Finalläufe der Top 16 als 18. um 15 Hundertstel.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Januar 2021 21:25
aktualisiert: 12. Januar 2021 21:32